Nö: Technischen Gebrechen an einem ICE → 200 Fahrgäste evakuiert

ST. VALENTIN (NÖ): Am 22.05.2019 kam es auf der Westbahnstecke Richtung Linz kurz nach dem Bahnhof St. Valentin auf Höhe des Ennskanals zu einem technischen Gebrechen eines ICEs. Die Freiwillige Feuerwehr St. Valentin wurde zur Technischen Hilfeleistung alarmiert, um die rund 200 Fahrgäste zu evakuieren.

Der ÖBB Einsatzleiter war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vorort. Nach kurzer Wartezeit war der Gleisbereich zum Betreten der freiwilligen Einsatzkräfte freigegeben. Das eingespielte Zusammenarbeiten von Feuerwehr und den Mitarbeitern der Bahn ermöglichte ein schnelles Umsteigen vom defekten Zug in den von Linz kommenden Ersatzzug. 12 Minuten nach Betreten der Gleise befanden sich bereits alle Passagiere im neu zur Verfügung gestellen Ersatzzug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.