Wien: Vorübergehende Explosionsgefahr bei Gasflaschenbrand (+Video)

WIEN: Die Berufsfeuerwehr Wien wurde gegen 9.30 Uhr des 24. Mai 2019 wegen einer brennenden Gasflasche in einer Autowerkstatt alarmiert. Diese war beim Eintreffen der Feuerwehr in Brand und wurde von der ersten Minute an gekühlt.

 (+VDa es sich um eine Acetylengasflasche handelte und somit eine Explosion nicht ausgeschlossen werden konnte, musste der Bereich großräumig geräumt werden. Auch eine Sperre der Laaer Berg-Straße und der Südosttangente waren notwendig.

Die Gasflasche wurde anschließend unter fortwährender Kühlung von Kräften der Feuerwehr ins Freie gebracht, und dort von einer Spezialeinheit der Polizei aufgeschossen. Gegen 11.00 Uhr konnten die weiträumigen Sperren aufgehoben werden.

Berufsfeuerwehr Wien


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.