Stmk: Hohe Brandlast bei Garagenvollbrand mit mehreren Kraftfahrzeugen in Nestelbach bei Graz

NESTELBACH BEI GRAZ (STMK): Gegen 10:30 Uhr des 1. Juni 2019 kam es in einer Garage in der Dorfstraße in Nestelbach bei Graz zu einem Brandausbruch. Nachbarn meldeten den Notruf in der Landesleitzentrale Florian Steiermark.

Umgehend wurde die zuständige Feuerwehr Nestelbach bei Graz sowie zur nachbarschaftlichen Hilfeleistung die Feuerwehren Laßnitzhöhe und das Einsatzleitfahrzeug Graz – Umgebung alarmiert. Die gesamte Garage stand binnen kürzester Zeit in Vollbrand. Da dies weitere Notrufer meldeten, wurden daraufhin zusätzlich die Feuerwehren Langegg, Krumegg und Kainbach nachalarmiert. Die einsatzleitende Feuerwehr Nestelbach nahm bereits wenige Minuten nach der Alarmierung die Brandbekämpfung unter schweren Atemschutz und mehreren Strahlrohren auf. 

Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, da es zunächst zu mehreren kleinen Explosionen verursacht durch Spraydosen kam. Weiters musste davon ausgegangen werden, dass Gasflaschen in der Garage gelagert waren. Die enorme Brandlast von mehreren Fahrzeugen, Traktoren und Werkstattausrüstung konnte nur mit dem Einsatz von sechs Atemschutztrupps und einem umfangreichen Löschangriff unter Kontrolle gebracht werden.
Die Wasserversorgung konnte zunächst durch ein Schwimmbecken sowie den Nestelbach sichergestellt werden. In weiterer Folge stellten mehrere Tanklöschahrzeuge und einen Falttank die Wasserversorgung sicher. Ein Übergreifen der Flammen auf das nahe Wohnhaus konnten die 91 Einsatzkräfte der fünf Feuerwehren verhindern.
Durch die starke Rauchsäule kam es auf der wenigen Meter entfernten A2 Südautobahn im Bereich zwischen Laßnitzhöhe und Gleisdorf – West im Zuge der Löscharbeiten zu einer Sichtbehinderung. Hier wurden seitens der Asfinag Absicherungsmaßnahmen getroffen. Gegen 13 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden, die Nachlöscharbeiten dauerten noch an. Verletzt wurde niemand.

Freiw. Feuerwehr Nestelbach bei Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.