Deutschland: Brenndes Piratenschiff in Rotenburg

Das Piratenschiff war allerdings ein Spielgerät für die Schulkinder. Es konnte mit dem Schnellangriff gelöscht werden und schwimmt nun für kurze Zeit in Löschwasser und nicht nur in Rindenmulch.

Dies war bereits der zweite Einsatz für die Rotenburger Feuerwehr an diesem Tag. Bereits am Nachmittag wurden sie zu einem kleinen brennenden Feld alarmiert. Bei Eintreffen mussten die Feuerwehrleute allerdings nicht mehr tätig werden, denn Passanten hatten das Feuer bereits gelöscht. Eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera bestätigte, dass kein Löscheinsatz mehr nötig war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.