Oö: Schwerer Unfall mit Personenrettung durch gefrierenden Nebel in Regau

REGAU (OÖ): Gefrierender Nebel und Regen dürfte der Auslöser für einen schweren Unfall auf der Autoahnabfahrt Regau (Bez. Vöcklabruck) am späten Donnerstag-Abend, 12. Dezember 2019, gegen 23 Uhr gewesen sein.

Ein aus Richtung Salzurg kommender Autofahrer verlor bei der Abfahrtsrampe auf der glatten Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug und dürfte gegen die Betonleinwand geprallt sein. Das Fahrzeug schleuderte zurück und blieb anschließend seitlich liegen.

Der Fahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und musste von den eintreffenden Feuerwehren (Steyrermühl, Laakirchen, Rutzenmoos) aus dem Fahrzeug befreit werden. Notarzt und Rettungsdienst übernahmen danach die weitere Versorgung des verletzten Lenkers.

Für die Dauer der Aufräumarbeiten waren die Abfahrt von der Salzburger Richtungsfahrbahn und die Auffahrt Richtung Linz für etwa eine Stunde gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.