Oö: 2-fach-Crashrettung nach Pkw-Kollision an Baum in Eberstalzell

EBERSTALZELL (OÖ): Ein schwerer Verkehrsunfall bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) am Montagabend, 23. Dezember 2019, forderte zwei Schwerverletzte. Die Feuerwehr musste beide Personen aus dem Unfallwrack befreien.

Ein Auto ist aus bisher unbekannten Gründen von der Straße abgekommen und am Beginn eines Waldstückes frontal gegen einen Baum gekracht. Die beiden Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und waren schwer im Unfallwrack eingeklemmt.

“Wir haben einen schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen vorgefunden. Die Personen sind bereits vom Roten Kreuz versorgt worden. Wir haben uns dann umgehend, nach dem Eintreffen des ersten Fahrzeuges um den Fahrer gekümmert, welcher für das Rote Kreuz vorrangig mittels Crashrettung aus dem Fahrzeug zu befreien war.

Die zweite Person war dann ein bisschen schwieriger, da war der Beinbereich einfach mehr eingeklemmt. Weil die Person bei Bewusstsein war, war es auch dahingehend für den Notarzt etwas interessanter, aber sie ist dann auch zügig aus dem Fahrzeug gerettet worden,” schildert Christoph Eder, Einsatzleiter der Feuerwehr Eberstalzell.

Neben den zwei Feuerwehren standen zudem drei Rettungsfahrzeuge sowie zwei Notärzte an der Unfallstelle im Einsatz. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden die Schwerverletzten ins Klinikum Wels beziehungsweise ins UKH Linz eingeliefert. Die Feuerwehr führte anschließend die Aufräumarbeiten durch. Der Unfallhergang war am Abend noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.