Schweiz: Brennende Balkone machen zwei Wohnungen unbewohnbar

Am Freitag, dem 27. Dezember 2019, sind an der Sennrütistraße in Degersheim kurz vor 18 Uhr zwei brennende Balkone entdeckt worden. Durch das Feuer wurden zwei Wohnungen so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass diese nicht mehr bewohnbar sind. Der Sachschaden wurde auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Kurz vor 18 Uhr gingen bei der Kantonspolizei St.Gallen mehrere Brandmeldungen ein. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, befanden sich sämtliche Hausbewohner in Sicherheit. Zwei Balkone und die stirnseitige Hausfassade des Mehrfamilienhauses standen in Vollbrand. Das Feuer breitete sich zudem in die Wohnungen aus.

Die Feuerwehren des Sicherheitsverbundes Region Gossau, welche mit rund 65 Angehörigen ausgerückt waren, brachten das Feuer unter ihre Kontrolle und löschten es.

Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurde zur Klärung der Brandursache aufgeboten. Nebst den Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen und den Feuerwehren des Sicherheitsverbund Gossau, stand auch ein Rettungsteam im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.