Australien: Feuer-Tornado wirbelt 12-Tonnen-Löschfahrzeug hoch: 1 Toter

AUSTRALIEN: Bereits seit Oktober 2019 wüten nun die verheerenden Buschfeuer in Australien. Die Lage spitzt sich nun Ende Dezember noch weiter zu → für 31. Dezember sind wiederum starke Winde und Temperaturen über 40 °C angesagt.

Unter den jüngsten Todesopfern findet sich nun auch ein Feuerwehrmann. Er wurde samt seinem 12 Tonnen schweren Löschfahrzeug am 30. Dezember 2019 durch einem vom Feuer ausgelöstet Tornado in die Luft gerissen. Anschließend krachte das Feuerwehrfahrzeug mit dem Dach voran wieder zu Boden, berichtet die Presse.

Zwei Kollegen des 28-Jährigen kamen mit Verbrennungen und anderen Verletzungen ins Krankenhaus. Auch ein kleinerer Einsatzwagen wurde von der Wucht der angefachten Winde durch die Luft gewirbelt und aufs Dach geschleudert. Dabei wurde ein weiterer Feuerwehrmann schwer verletzt. Der regionale Feuerwehrchef Shane Fitzsimmons nannte die Lage angesichts des außer Kontrolle geratenen Buschfeuers auf halber Strecke zwischen Sydney und Melbourne “wahrlich schrecklich”.


Aktuelle Videos zu Australiens Waldfeuer (31.12.2019)

Ein Gedanke zu „Australien: Feuer-Tornado wirbelt 12-Tonnen-Löschfahrzeug hoch: 1 Toter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.