Bayern: Autobrand und Feuer am Balkon in München

MÜNCHEN (BAYERN): Am Abend des 19. Jänner 2020 ist es zu einem Pkw-Brand im Innenstadtbereich von München gekommen. Die Fahrerin bemerkte Brandgeruch im Fahrzeug und blieb an einer Bushalte stehen um nach zu sehen.

In dem Moment loderten plötzlich Flammen aus der Motorhaube. Sofort setzte sie einen Notruf ab und brachte sich in Sicherheit. Die Einsatzkräfte konnten beim Einbiegen in die Lindwurmstraße bereits das brennende Fahrzeug und eine Verrauchung in östlicher Richtung sehen. Ein Atemschutztrupp löschte den Motorraum des Skoda schnell ab.

Während den Löschmaßnahmen musste die Lindwurmstraße im betroffenen Bereich in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Dies sorgte für leichte Verkehrsbehinderungen, sodass die Buslinie 62 ihre Haltestelle nicht anfahren konnte. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die Lenkerin kam mit einem Schock davon.

Feuer am Balkon

Am Nachmittag des 19. Jänner 2020 ist es in einem Wohnkomplex in München zu einem Balkonbrand gekommen. Nachbarn bemerkten große Flammen auf einem Balkon im vierten Obergeschoss und informierten sofort die Integrierte Leitstelle. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren schon einige Bewohner des Wohnhauses im Freien. Der Atemschutztrupp verschaffte sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung und stellte fest, dass sich niemand mehr darin befand.

Die Fensterscheibe der Balkontüre war bereits zerborsten und die Wohnräume waren bereits komplett verraucht. Das Feuer konnte der Trupp schnell entdecken und löschen. Weitere Einsatzkräfte kontrollierten das Treppenhaus und angrenzende Wohnungen auf Verrauchung, jedoch ohne Ergebnis. Nach ausgiebigen Lüftungsmaßnahmen konnten alle geflüchteten Bewohner wieder zurück in ihr Eigenheim. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf 15´000 Euro. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.