D: Zimmerbrand in Konstanz zündet durch und erfasst auch Hausdach

KONSTANZ (DEUTSCHLAND): Zu einem ausgedehnten Zimmerbrand wurde die Feuerwehr Konstanz in den frühen Morgenstunden des 29. Januar 2020 in die Königsbaustraße gerufen. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus mehreren Fenstern im ersten Obergeschoss.

Die weitere Erkundung ergab zudem eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachspitz. Die zwei Bewohner des Gebäudes hatten bereits selbstständig das Gebäude verlassen und wurden vom Rettungsdienst versorgt und ins Klinikum verbracht. Ein mit zwei C-Rohren eingeleiteter Innenangriff zeigte schnell Erfolg und der Brandherd konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Das Feuer hatte sich zu dem Zeitpunkt bereits schon in das Dachgeschoss ausgebreitet, wo es zu einer Durchzündung kam. Nach einer erfolgreichen Brandbekämpfung mussten hier weitere Glutnester gefunden und abgelöscht werden.

Mit zwei Drehleitern wurde zusätzlich das Dach geöffnet, um an weitere Glutnester zu kommen und Abzugsöffnungen für den Rauch zu schaffen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis in die Morgenstunden. Das Gebäude ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mit vor Ort war der Rettungsdienst, welcher neben der Behandlung der Bewohner auch einen Rettungswagen zur Absicherung der Einsatzkräfte gestellt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.