Stmk: Erhöhtes Einsatzaufkommen am 5. Februar 2020

STEIERMARK: Aufgrund des starken Windes wurden am 5. Februar 2020 steiermarkweit (außer Stadt Graz) während der letzten zwölf Stunden acht Brandeinsätze und 113 technische Einsätze verzeichnet. Insgesamt standen dabei 106 Feuerwehren mit knapp 700 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz.

Bei den technischen Einsätzen handelte es sich hauptsächlich um das Entfernen von geknickten bzw. umgestürzten Bäumen (in Einzelfällen stellte sich der „Baum“  auch als Ast heraus, welcher zum Teil in die Fahrbahn ragte), um das Bewerkstelligen von Fahrzeugbergungen (inkl. mehrerer hängengebliebener Lkws aufgrund fehlender bzw. nicht ausreichender Winterausrüstung ) sowie um das Freimachen von  Verkehrswegen und punktuell auch von Stromleitungen.

Hauptbetroffen waren, wie gestern,  die Bereichsfeuerwehrverbände Deutschlandsberg, Graz-Umgebung, Bruck an der Mur, Fürstenfeld, Hartberg, Leibnitz, Leoben, Liezen, Mürzzuschlag, Voitsberg und Weiz.

B01-Verdacht2 T01-Hilfeleist.47 
B06-BMA-Alarm6 T02-Türöffnung2 
   T03-VU-Berg.-Öl56 
 T04-Pumparbeiten1 
   T07-Unwetter6 
  T10-VU eingekl. Person1 
    
Gesamt8  113 

Steirischer Landes-Feuerwehrverband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.