Oö: Coronavirus-Verdachtsfall in vollbesetztem Reisebus auf Autobahnparkplatz bei Allhaming

ALLHAMING (OÖ): Personen mit Verdacht auf eine Erkrankung an dem Coronavirus in einem vollbesetzen Reisebus haben am 24. Februar 2020 einen schwierigen Einsatz auf einem Autobahnparkplatz bei Allhaming (Bezirk Linz-Land) ausgelöst.

Ein Reisebus – mit einer Panne, wie es vorerst geheißen hat – hat gegen 19:00 Uhr auf dem Autobahnparkplatz bei Allhaming angehalten. Im vollbesetzten Reisebus befinden sich offenbar einige Fahrgäste, die über Symptome des Coronavirus klagen. Genauere Informationen lagen vorerst nicht vor.

Polizei, Behörde, Rettungsdienst und ein Arzt standen im Einsatz. Ebenso im Einsatz steht seit Stunden auch die Polizei. Die Polizei bewachte vorerst den vollbesetzten Reisebus. Nach ersten Schutzmaßnahmen wurden die Dokumente der Fahrgäste überprüft.

Ein Arzt soll dann den gesundheitlichen Zustand der Passagiere begutachten. Die weitere Vorgehensweise wird dann nach dieser Untersuchung entschieden.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.