England: Schwein kackt Schrittzähler → Brand im Stall

Es sind oft die kleinen Meldungen, die über den Globus gehen. Eine dieser Sorte kommt im März 2020 aus North Yorkshire in England. Dort soll ein Schwein einen Schrittzähler verschluckt haben, der, nachdem er durch den Hinterausgang wieder ausgeschieden wurde, einen Brand versacht haben soll.

Über Twitter berichtet die Feuerwehr von North Yorkshire über ihren Einsatz bei einem Brand auf einem Bauernhof. Das Feuer war rasch zu löschen und es wurde auch niemand verletzt. Aber die Ursache bzw. der Auslöser für den Einsatz stellen die Besonderheit dar.

So hatte das Tier den Informationen zufolge zuvor einen Schrittzähler verzehrt. Das Gerät nahm seinen natürlichen Weg und wurde wieder ausgeschieden. Mit dem Kontakt der Batterie und den herumliegenden Exkrementen soll eine chemische Reaktion stattgefunden haben. Die kupferhaltigen Batterien entfachten dann in Verbindung mit dem Schweinekot das Feuer. Der trockene Boden und rund 75 Quadratmeter Heu begünstigten den Brand.

Die Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Alle Tiere und Menschen blieben unverletzt. Die Schrittzähler seien an den Schweinen angebracht worden, um nachzuweisen, dass die Tiere in Freilandhaltung leben. Eines der Geräte dürfte abgefallen und von einem Schwein gefressen worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.