Oö: Unfreiwillige “Grillerei” auf Sattelauflieger in Laakirchen

LAAKIRCHEN (OÖ): Eine Lkw-Ladung Grillkohle in einem Sattelauflieger hat Montagnachmittag, 6. April 2020, auf der Westautobahn bei Laakirchen (Bezirk Gmunden) zu brennen begonnen.

Der Lkw -Lenker steuerte mit seinem Fahrzeug den Rastplatz Lindach-Nord an, wo die Feuerwehr mit den Löschmaßnahmen startete. Aus dem Auflieger quoll teils dichter Rauch.

Die Ladung – Säcke mit Grillkohle – war zuvor in Brand geraten. Mit einem Stapler wurde begonnen, die Paletten auszuladen, um den Brand löschen zu können.

Ein Übergreifen der Flammen auf den Auflieger konnte grundsätzlich erfolgreich verhindert werden. Die Zugmaschine hatte der Lenker zuvor sicherheitshalber sofort abgekoppelt und ein Stück weiter vorne abgestellt.

Verletzt wurde niemand. Der Autobahnrastplatz war mehrere Stunden erschwert passierbar.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.