Nö: Kinder melden rauchendes Holzbrett am Herd und retten so die Wohnung

WIENER NEUSTADT (NÖ): Ein Mädchen und ein Bursche (zwischen 9 und 12 Jahren) bemerkten am heimischen Herd um kurz nach halb zwei am 16. April 2020 ein rauchendes Holzbrett. Da die Mutter nur kurz nicht im Raum war, wählte die Tochter geistesgegenwärtig sofort den Notruf der Feuerwehr 122 und verhinderte so schlimmeres. 

Der diensthabende Disponent Andreas Michalitz schildert im Gespräch die Souveränität des Mädchens: “Sie war wirklich spitze! Hat alles präzise angegeben und alle Anweisungen befolgt.” Sofort wurde die im Feuerwehrhaus anwesende Corona-Bereitschaft zum vermutlichen Wohnungsbrand alarmiert. Vor dem Mehrparteienwohnhaus in der Plankengasse wurden die Einsatzkräfte schon erwartet und der Schlüssel zur Wohnung übergeben. Ein Atemschutztrupp drang daraufhin in die Wohnung vor, drehte den Herd ab und entfernte das Holzbrett. Die Mutter musste wegen des großen Schrecks vom Rettungsdienst betreut werden. Die Kinder waren wohlauf. “Es ist großartig, wie die Kinder reagiert haben. Sie haben sicherlich durch ihr vorbildliches Verhalten die Wohnung gerettet”, so Kommandant Josef Bugnar.
Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt führte noch die Belüftung der Wohnung durch. Der rasche Einsatz der Feuerwehr war nur durch die klaren und ruhigen Angaben des Mädchens möglich und konnte somit schlimmeres verhindern.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.