Wien: Wieder Dachbrand im Einkaufszentrum Donaustadt → wieder Alarmstufe 4

WIEN: An die 160 Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr standen am 20. April 2020 bei einem Dachbrand im Donauzentrum Wien im Einsatz. Es wurde Alarmstufe 4 ausgelöst.

Nachdem das Dach des Donauzentrums Wien schon am 9. März 2019 in Flammen stand und einen Großeinsatz der Feuerwehr erforderlich gemacht hat (siehe Bericht hier auf Fireworld.at), war das Gebäude am 20. April 2020 neuerlich Schauplatz eines Großbrandes. Neuerlich brannte es am Dach des Gebäudes – im gleichen Gebäudeteil als 2019.

Auch aktuell fanden an dieser Stelle Arbeiten statt. Möglicherweise hat ein Arbeiter bei Tätigkeiten mit einer Heißklebepistole Dämmmaterial in Brand gesetzt. Das Donauzentrum ist wegen des Covid-19-Gesetzes derzeit zwar nicht geöffnet, einzelne Geschäfte der Nahversorgung wie Supermärkte und Drogerien sind aber schon in Betrieb. Wie die Berufsfeuerwehr Wien der Rathauskorrespondenz bestätigtw, war keine Evakuierung des Gebäudes nötig und es befanden sich keine Menschen in Gefahr.

Die Brandbekämpfung auf dem Dach des Gebäudes war aber schwierig. Der Dachbrand wurde von zwei Seiten gelöscht und das Dach mit Spezialgerät geöffnet, um besser zum Brandherd vordringen zu können. Die Berufsfeuerwehr war mit knapp 40 Einsatzfahrzeugen vor Ort. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.