Schweiz: Führerloser Kleinlastwagen beschädigt über 30 Fahrzeuge

BASEL (SCHWEIZ): Ein als Schwemmwagen eingesetzter Geräteträger ist am Montagmorgen, 18. Mai 2020, führerlos die Colmarerstrasse heruntergerollt und hat dabei über 30 parkierte Autos, Roller und Velos sowie Fassaden, Signaltafeln und ein Schaufenster beschädigt.

Der Kleinlastwagen fuhr über den Burgfelderplatz und prallte in die Eckliegenschaft Kannenfeldstrasse 2. Personen wurden nicht verletzt. Die Verkehrspolizei untersucht nun den Unfallhergang.

Kurz vor acht Uhr hatte der 55-jährige Lenker den geladenen Tank am Niederflurhydranten an der Ecke Türkheimerstraße/Colmarerstraße mit Wasser auffüllen wollen. Bei diesem Vorgang setzte sich der Geräteträger aus noch zu klärenden Gründen in Bewegung und fuhr unkontrolliert auf dem rechten Trottoir die Colmarerstraße hinunter.

Für die Unfallaufnahme musste die Kantonspolizei Basel-Stadt die Colmarerstrasse während mehrerer Stunden für den Verkehr sperren. Ein Atemalkoholtest beim Lenker verlief negativ. Neben der Polizei standen die Berufsfeuerwehr und die Sanität der Rettung Basel-Stadt im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.