D: VW-Bus in Hamersen in Flammen

HAMERSEN (DEUTSCHLAND): Am Himmelfahrtsmorgen, 21. Mai 2020, um 05.11 Uhr kam es auf der Landesstraße 130 zwischen Hamersen und Drögenholz, direkt am Ortsausgang Hamersen zu einem Fahrzeugbrand. Die Einsatzstelle war durch dichten Rauch schon auf der Anfahrt erkennbar.

Bei Eintreffen der Feuerwehren Hamersen und Sittensen stand ein VW-Bus in Vollbrand. Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gegen das Feuer vor. Ein schnelles Handeln war erforderlich, da das Fahrzeug unter einem Baum stand, und das Feuer drohte auf diesen überzugreifen. Nach rund 30 Minuten waren die Flammen Weites gehend gelöscht. Mit der Wärmebildkamera war es notwendig Kontrollen auf versteckte Glutnester durchgeführt werden. Im weiteren Verlauf mussten auslaufende Betriebsstoffe mittels Bindemittel abgestreut werden.

Für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße voll gesperrt werden. Wie es zu dem Brand gekommen war, ermittelt die Polizei. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Die beiden Feuerwehren konnten nach über einer Stunde den Einsatz beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.