Nö: Pkw-Überschlag auf der S 6 in Gloggnitz

GLOGGNITZ (NÖ): Auf der regennassen Fahrbahn der Semmeringschnellstraße, der S6, ereignete sich am Morgen des 5. Juni 2020 ein Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang. Bei Kilometer 15 in Fahrtrichtung Wiener Neustadt kam ein Lenker von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam am Dach liegend zum Stillstand.

Der Lenker konnte unterstützt von Ersthelfern das Firmenfahrzeug selbständig verlassen. Die Verletztenversorgung und der Transport in ein nahegelegenes Krankenhaus wurde durch das Rote Kreuz Gloggnitz durchgeführt. Der vorsorglich mitalarmierte Rettungshubschrauber konnte storniert werden.

Die FF Gloggnitz führte nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Autobahninspektion Warth die Verbringung des Unfallwracks durch.
Ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden und die losen Fahrzeugteile sowie auf der Autobahn verteiltes Werkzeug wurden von der Verkehrsfläche entfernt. Nach rund 45 Minuten konnten die Einsatzkräfte die Unfallstelle verlassen. Für die Dauer des euerwehreinsatzes war der erste Fahrstreifen gesperrt.

Der erste “Notruf” erfolgt am Handy des Kommandanten der Feuerwehr Gloggnitz – daher ein Apell des Einsatzleiters BR Thomas Rauch (FF Gloggnitz Stadt) und OBI Patrik Lechner (Leiter der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen): „Wählen Sie IMMER den Notruf 122, 133 oder 144 um Zeitverzögerungen bei der Alarmierung zu vermeiden und den Disponenten mitunter wichtige Informationen zukommen zu lassen”.

Freiw. Feuerwehr Gloggnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.