Oö: VW-Campingbus nimmt Bad in Teich in Ottenschlag / Mkr.

OTTENSCHLAG IM MÜHLKREIS (OÖ): Um Punkt 2 Uhr früh wurde der Tauchstützpunkt 1 am 7. August 2020 zu einer technischen Hilfeleistung nach Ottenschlag im Mühlkreis in den Bezirk Urfahr-Umgebung alarmiert. Zuvor wurden um 01.43 Uhr bereits die Feuerwehr Ottenschlag und die Feuerwehr Reichenau im Mühlkreis alarmiert.

Eine Frau hatte zuvor gemeldet, dass ihr Vw-Bus neben einem Teich ins Rollen geraten, in den Teich fuhr und schließlich versunken ist. Über die Stützpunkt 1-Alarmierung werden die Tauchgruppen St. Georgen / Gusen, Alkoven, Aschach / Donau, Eferding und die Feuerwehr Traun im Marsch gesetzt.

Aufgrund der Angaben und der Reifenspuren konnte vor Ort die ungefähre Lage des Fahrzeuges zwar halbwegs eingegrenzt werden, so gut wie keine Sicht in dem Gewässer bedeutete dann dennoch eine Weile an Suche, bis der VW Bus im Wasser gefunden werden konnte.

In weiterer Folge wurde ein Traktor mit einer langen Heckseilwinde in Stellung gebracht und der bis oben hin mit Wasser gefüllte VW Bus langsam ans Festland gezogen.

Nach dem Ausfließen des Wassers erfolgte die komplette Bergung ins Trockene. Vorsorglich wurde in der Uferzone noch eine kleine Ölsperre ausgelegt. Um 5 Uhr früh war der Einsatz abgeschlossen und alle Kräfte wieder eingerückt.

Freiw. Feuerwehr Alkoven
Freiw. Feuerwehr Reichenau im Mühlkreis

Meldung der Polizei

Eine 31-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 6. August 2020 gegen 18 Uhr mit ihrem Campingbus zum Ottenschläger Landschaftsteich, um dort mit Bekannten einen gemütlichen Abend zu verbringen und zu nächtigen. Der Kleinbus mit Automatikgetriebe wurde im Bereich der Uferböschung abgestellt. Gegen 1:30 Uhr setzte sich das Fahrzeug aus ungeklärter Ursache in Bewegung und stürzte in den Teich.

Feuerwehrtaucher fanden den Bus ca. 25 Meter vom Ufer entfernt und mit einer Seilwinde bergen. Personen wurden nicht gefährdet bzw. verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.