England: Enormer Rauchpilz bei Großbrand einer Plastikfabrik in Birmingham

BIRMINGHAM (ENGLAND): Mehr als 100 Feuerwehrleute – aus Sicht der Freiwilligen in unseren Regionen nicht wirklich viel – hatten am 10. August 2020 im Industriegebiet Tyseley in Birmingham einen spektakulären Großbrand zu bekämpfen, dessen Rauchsäule kilometerweit zu sehen war.

Betroffen war eine Kunststofffabrik. Der Rauch war sowohl im Stadtzentrum als auch am Flughafen Birmingham sowie in Hall Green und Solihull zu sehen. Den Menschen wurde empfohlen, Fenster und Türen zu schließen. Die Feuerwehr informierte in der ersten Phase des Einsatzes, dass man 10 Einheiten zum Brandort geschickt hätte, das Aufgebot in weiterer Folge aber noch verstärkt worden ist und schließlich Kräfte aus dem gesamten Stadtgebiet im Einsatz standen.

Dympna Wilson, die in der Nähe der Fabrik lebt, sagte gegenüber BBC News, dass sie “definitiv ein paar Explosionen gehört” hatte. Der Bewohner Tariq Zaman sagte, das Gebäude sei “einfach so schnell hochgegangen”. Ich habe den Brand von Anfang an gesehen. Es sah so aus, als würde nur Rauch aus dem Gebäude austreten. Dann kam das Feuer hinzu und schlussendlich stürzte das Gebäude auch noch ein.” Verletzt wurde offensichtlich niemand.

https://twitter.com/i/status/1292880458083184642

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.