D: Großbrand einer Kfz-Werkstatt in Offenburg

OFFENBURG (DEUTSCHLAND): Die Feuerwehr Offenburg stand am 24. August 2020 in der Lise-Meitner-Straße bei einem Gebäudebrand im Einsatz. Der Brand wurde gegen 17.25 Uhr der Integrierten Leitstelle für Rettungsdienst und Feuerwehr für den Ortenaukreis gemeldet.

Eine als Miet-Kfz-Werkstatt genutzte Halle befand sich im Vollbrand. Eine Person wurde verletzt, die sich vermutlich beim Versuch, den Entstehungsbrand zu bekämpfen, eine Rauchvergiftung zugezogen hat. Die Feuerwehr arbeitete im Rahmen des Alarmalgorithmus “2. Alarm” mit zwei Löschzügen und Verstärkungseinheiten bei der Brandbekämpfung.

NACHTRAG, 22:35 Uhr: Die angeordnete Brandwache hat die verbliebenen Glutnester bekämpft und ist als letzte Einheit von der Brandstelle abgerückt. Aufgrund der Intensität des fortgeschrittenen Brandes im Gebäude und der bestehenden Zusatzgefahren durch die Nutzung als Mietwerkstatt für Fahrzeuge rückten die Atemschutztrupps dem Feuer zunächst lediglich von außen und über eine Drehleiter zu Leibe. Nach einer guten Stunde war das Feuer unter Kontrolle.

Die Feuerwehr war mit 20 Fahrzeugen und 77 Einsatzkräften tätig. Zur Schadenhöhe kann die Feuerwehr zum jetzigen Zeitpunkt keine konkrete Aussage treffen. Ein sechsstelliger Euro-Betrag ist jedoch nicht auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.