D: Pferderettung aus Graben mit Teleskoplader-Unterstützung

HAMERSEN (DEUTSCHLAND): Gegen 8.50 Uhr des 30. August 2020 bemerkten Fußgänger im Bereich Hamersen, Hamersbruch an einer Pferdeweide ein Pferd in einem Graben. Umgehend rückten die Feuerwehren Sittensen und Hamersen zur Einsatzstelle aus.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Tier in einem Graben und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Zum Glück war kein Wasser mehr im Graben. Auch Mitarbeiter der Pferdeklinik aus Sittensen waren schnell zur Stelle und konnten sich um das Tier kümmern und etwas beruhigen. Mittels Bandschlingen und einem Teleskoplader war das Tier relativ zügig aus seiner misslichen Lage befreit. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die beiden Wehren beendet.

Nach einer gründlichen tierärztlichen Untersuchung stand das Pferd wenig später auf seinen eigenen Beinen. Durch das zügige Eingreifen der Rettungskräfte und den Helfern konnte das Leben des Tieres gerettet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.