D: Vollbrand eines Hotelzimmers in Dortmund → Brandmeldeanlage alarmiert

DORTMUND (DEUTSCHLAND): Um 03:48 Uhr des 2. Oktober 2020 löste die automatische Brandmeldeanlage eines Hotels am Königswall aus. Der Alarm lief in der Leitstelle der Feuerwehr Dortmund ein und es wurden umgehend zwei Löschzüge zu dem Hotel entsandt.

Die ersteintreffenden Kräfte konnten bereits einen Feuerschein in einem Zimmer im fünften Obergeschoß erkennen. Da es sich bei dem Gebäude um ein Hotel handelt, wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Löschzüge alarmiert. Das Hotel wurde bereits durch die Mitarbeiter geräumt. Diese konnten den vorgehenden Trupps auch noch genauere Angaben zu der Lage des brennenden Zimmers geben.

Über das Treppenhaus gingen dann zwei Trupps unter Atemschutz mit je einem Strahlrohr in das fünfte Obergeschoß vor. Parallel dazu wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Über den Korb der Leiter wurde die Brandbekämpfung von außen unterstützt. Weitere Einsatzkräfte durchsuchten das Hotel nach Personen, aber es war glücklicherweise komplett geräumt. Alle anderen Etagen waren rauchfrei. Drei Personen, die kurzzeitig als vermisst galten, konnten schnell unter den wartenden Personen auf der Straße ausfindig gemacht werden. Viele Hotelgäste fanden während der Löschmassnahmen in einem benachbarten Hotel Zuflucht. Andere warteten auf der Straße, alle Betroffenen wurden aber durch den Rettungsdienst betreut.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursachen und Schadenshöhe aufgenommen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit über 60 Einsatzkräften bis circa 5 Uhr vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.