Schweiz: 120 Kräfte bei Dachstuhlfeuer in Mollis

MOLLIS (SCHWEIZ): Am Sonntag, dem 18. Oktober 2020, kam es an der Oberdorfstrasse in Mollis gegen 07.10 Uhr aus noch ungeklärten Gründen zu einem Brand in einem Wohnhaus.

Mehrere Anrufer verständigten den Feuerwehrnotruf, dass es im Ortskern (Ecke Oberdorfstrasse / Anna-Göldi-Weg) im Dachstock eines Wohnhauses brenne. Der Brand konnte durch Feuerwehren Glarus Nord und Glarus unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen auf weitere Gebäude konnte rechtzeitig verhindert werden.

Es waren vier Wohneinheiten betroffen. Die sechs Bewohner konnten rechtzeitig evakuiert werden. Es wurde niemand verletzt. Von Feuerwehr, Sanität, Staatsanwaltschaft und Polizei standen rund 120 Personen im Einsatz. Es ist hoher Sachschaden entstanden. Die Sachschadensumme kann noch nicht beziffert werden. Die Brandursache wird untersucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.