Schweiz: Lenker schleudert auf vereister Fahrbahn und landet bei Davos im Bachbett

DAVOS (SCHWEIZ): Oberhalb Davos Frauenkirch auf der Sertigstraße ist am Samstag, 31. Oktober 2020, ein Personenwagen ab der Straße gekommen und im Bachbett gelandet. Der Lenker wurde dabei leicht verletzt.

Um 17.40 Uhr fuhr ein 40-jähriger Autolenker auf der Sertigstraße von Davos Frauenkirch kommend in Richtung Sertig. Höhe des Holzlagerplatzes geriet das Fahrzeug auf der vereisten Straße ins Rutschen, kollidierte rechtsseitig mit einem Baum. Durch diese Kollision kam der Personenwagen von der Fahrbahn ab und schleuderte anschließend eine Böschung hinunter. Auf dem Dach liegend kam das Fahrzeug im Stertigbach zum Stillstand. Der Lenker konnte das Auto selbständig verlassen.

Nach den notfallmedizinischen Maßnahmen vor Ort wurde er mit der Ambulanz nach Davos ins Spital überführt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden und musste mit einem Kran geborgen werden. Für die Bergung standen 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Davos im Einsatz. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Unfallhergang ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.