D: Neue 23/12-Drehleiter der Feuerwehr Dresden auf Scania

DRESDEN (DEUTSCHLAND): Per Video stellt die Feuerwehr Dresden Anfang November 2020 ihre neue Drehleiter von Rosenbauer vor. Das Fahrzeug ist auf der Feuer- und Rettungswache 4 in Dresden- Löbtau stationiert.

Mit diesem Fahrzeug soll u.a. das Schwerlastkonzept der Dresdner Spezialeinheit „Höhenrettung“ optimiert werden. Damit wird es zukünftig möglich sein, schwergewichtige Patienten mit einem Körpergewicht von mehr als 300 kg bis max. 500 kg aus exponierten Lagen zu retten.

Hier ein paar Eckdaten zu dem Fahrzeug:
• Bezeichnung: DLA(K) 23/12 CAN L32 A-XS 3.0 GL
• Fahrgestell: Scania P 280 B4x2LA
• Leistung: 206kW / 280PS / 1900U/min
• zul. Gesamtgewicht: 16 Tonnen
• Fahrzeugmaße (LxBxH): 10.350mm / 2.500mm / 3.300mm
• Drehleiteraufbau: Rosenbauer
• max. Rettungshöhe 32m
• Gelenkteil am ersten Leiterteil
• überklappbarer Rettungskorb mit 500kg Tragkraft, 230V
• Stromversorgung und vier Einstiegsmöglichkeiten

Weitere Ausstattungsmerkmale:
o gesamte Beleuchtungsanlage in LED-Ausführung
o Umfeld- und Podiumsbeleuchtung, beleuchtete Aufstiege
o Blaulichtanlage Hänsch DBS 4000 (geteilt)
o Sondersignalanlage Hänsch 620
o Martinanlage und AirHorn
o Blaulichtblitzer am Korb, Frontgrill, Leiterpark und Heck
o Heckabsicherung mit orangefarbenen Blitzleuchten
o Abbiegekamera
o Galgen für Abseilgerät
o Wassermonitor HH 365
o Aufnahme für Schwerlastkrankentrage
o fest verlegte Wasserleitung im ersten Leiterteil bis zum Rettungskorb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.