Ktn: 19-Jähriger in 3,5 m tiefer Kanal-Künette bis zur Brust verschüttet

FINKENSTEIN (KTN): Gegen 14:15 Uhr wollte am 5. November 2020 ein 19-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Völkermarkt auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in Finkenstein im Bezirk Villach in einer zuvor mit einem Bagger ausgehobenen ca 3,5 Meter tiefen Künette Kanalanschlussrohre verlegen und anschließen.

Weil die Künette nicht entsprechend verpölzt (abgesichert) war, rutschte Erdreich in die Künette und verschüttete den jungen Arbeiter bis auf Brusthöhe. Der anwesende Baggerfahrer verständigte umgehend die Rettungskräfte und versuchte den Verschütteten mit den Händen auszugraben. In weiterer Folge wurde der schwer verletzte junge Mann von Männern den alarmierten Feuerwehren Finkenstein und Gödersdorf gerettet und nach ärztlicher Erstversorgung mit dem RH RK 1 ins LKH Villach geflogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.