USA: 6. Alarm in New York → Kirche aus dem 19. Jahrhundert in Flammen

NEW YORK (USA): Am Samstagmorgen, dem 5. Dezember 2020 (Ortszeit) brach in einem leer stehenden Gebäude in New York City ein massiver Brand aus, der sich auf eine Kirche aus dem 19. Jahrhundert ausbreitete und beide Gebäude unbewohnbar machte.

Das Feuer brach laut NBC New York gegen 5 Uhr morgens in einem Gebäude im ersten Stock eines leerstehenden Gebäudes in der East 7th Street im Viertel East Village aus und griff dann auf das Gotteshaus über. Der Großbrand führte schließlich zu sechs Alarmen. Vier Feuerwehrleute wurden während des Einsatzes verletzt.

So berichtet die Feuerwehr New York: „Unsere Einheiten kamen in drei Minuten an, waren also sehr schnell. Bei der Ankunft hatten wir massives Feuer aus dem Eckgebäude in der East 7th Street. Wir haben schnell zusätzliche Alarme ausgelöst, um weitere Kräfte vor Ort zu haben. Das Feuer hatte sich auf die Kirche in der 2nd Avenue und auch auf ein anderes Gebäude in der 7th Street ausgeweitet. Wir hatten alle unsere Einheiten zeitnahe vor Ort und konnten das Feuer dann auf eindämmen und eine weitere Ausbreitung vermeiden. Vier Feuerwehrleut wurden leicht verletzt“, sagt John Hodgens, stellvertretender FDNY-Chef vom Ort des 6-Alarm-Feuers in der 48 East 7th Street in Manhattan.

Mehr als 200 Feuerwehrleute sollen im Einsatz gestanden sein.

https://twitter.com/i/status/1335211102418812928

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.