Oö: Wieder Fahrzeugbrand in Mondsee → Pannenauto geht in Flammen auf

MONDSEE (OÖ): Kurz vor 18 Uhr alarmierte die Landeswarnzentrale die Freiw. Feuerwehr Mondsee am 17. Dezember 2020 zu einem erneuten Fahrzeugbrand im Raum der Autobahnabfahrt Mondsee. Nach einer Panne auf der Autobahn wurde der liegengebliebene Pkw Richtung Mondsee abgeschleppt.

Bereits am Weg gab es eine erste Rauchentwicklung im Motorraum des Fahrzeuges, welche sich schnell zu einem Brand ausgebildete. Nachdem erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher scheiterten, dehnte sich das Feuer unaufhaltsam in den Innenbereich des Fahrzeuges aus.

Bereits auf der Anfahrt waren die meterhohen Flammen sichtbar und die Brandstelle eindeutig lokalisierbar. Mittels Schnellangriff Wasser wurde die erste Brandbekämpfung eingeleitet und eine weitere Brandausdehnung verhindert. Zur Kühlung und Ablöschen der verbleibenden Glutnester, wurde eine Schaumdecke über den Motorraum und den Innenbereich des Autos gelegt.

Der Fahrzeuglenker blieb bei dem Vorfall unverletzt und wurde von den anwesenden Einsatzkräften betreut.

In letzter Zeit brannten bei Mondsee schon zweimal Fahrzeuge:
15. Dezember: Oö: Nächtlicher Vollbrand eines Autos in Mondsee
30. November: Oö: Brennender Kleintransporter auf der A 1 bei Mondsee

Freiw. Feuerwehr Mondsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.