Nö: Mobiler Shredder in Vollbrand → 7-Stunden-Einsatz auf der Ostautobahn (A 4)

BRUCK AN DER LEITHA (NÖ): Um 13:43 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bruck an der Leitha am 25. Jänner 20201 mittels Sirene, Funkmeldeempfänger und Blaulicht-SMS zu einem Fahrzeugbrand auf die A4 Ostautobahn alarmiert.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich um einen mobilen Shredder handelte, der bereits in Vollbrand stand. Unter schwerem Atemschutz begannen die Feuerwehrleute unverzüglich mit den Löschmaßnahmen mittels Mittelschaumrohr. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Nach rund einer Stunde konnte Brandaus gegeben werden, so dass man rasch mit den Aufräumarbeiten beginnen konnte. Unterstützung bei der Bergung des ausgebrannten Shredders erhielt man durch Fachfirmen. Im Anschluss wurde die Straße gereinigt und alle Verkehrswege freigemacht.

Einsatzdauer: 7 Stunden
Eingesetzte Mannschaft: 12 Feuerwehrmitglieder
Einsatzleiter: Brandrat Claus Wimmer
Eingesetzte Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug TLFA 4000/200, Wechselladefahrzeug WLF + WLA Tank 8000, Rüstlöschfahrzeug RLFA 2000, Versorgungsfahrzeug VF

Freiw. Feuerwehr Bruck an der Leitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.