Nö: 6 Verletzte, ein Toter bei schwerer Gas-Explosion in Wohnanlage in Langenenzersdorf

LANGENZERSDORF (NÖ): Eine schwere Explosion – die Polizei geht von einem Gasgebrechen aus – ereignete sich am Morgen des 29. Jänner 2021 in Langenzersdorf. Bis in die Nachmittagsstunden wurden fünf Leichtverletzte sowie eine schwerverletzte Person gemeldet. Eine Person wurde am späten Nachmittag tot in den Trümmern gefunden.

Aufgrund eines VORÜBERGEHENDEN Dateifehlers musste der Beitrag vom Morgen am späteren Nachmittag unter dieser neuen Adresse nochmals angelegt bzw. erstellt werden.

Sie finden den ursprünglichen Artikel wieder hier, in dem auch die weiteren Updates vorgenommen werden → KLICK

An die 150 Einsatzkräfte standen nach der schweren Explosion am Morgen im Einsatz, die zudem auch einen Großbrand ausgelöst hat. Sowohl das Dach als auch die beiden oberen Geschoße wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Auch einige geparkte Pkw und umliegende Häuser wurden beschädigt bzw. zerstört

Laut ersten Informationen soll es in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Schulstraße in Langenzersdorf (Korneuburg) am Freitagmorgen zu einer Explosion gekommen sein. Das Dach des Gebäudes ist eingestürzt, das dritte und vierte Stockwerk schwer beschädigt, wieviele Wohnungen betroffen sind, ist unklar.

Wie Polizeisprecher Johann Baumschlager mitteilte, wird ein Bewohner des Hauses vermisst. Zu allen anderen etwas mehr als 60 Bewohnerinnen und Bewohnern wurde Kontakt aufgenommen – sie sind in Sicherheit. Am Morgen waren mehrere Feuerwehren aus dem Bezirk Korneuburg mit 150 Einsatzkräften, die Wiener Berufsfeuerwehr mit einem Spezialfahrzeug für Bauunfälle, zwei Rettungshubschrauber (C3 und C9), Notarztwagen und zahlreiche Rettungwagen sind vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.