Bayern: Spülmaschine zerstört Küche in Münchner Mehrparteienhaus

MÜNCHEN (BAYERN): Am Vormittag des 27. Februar 2021 hat eine Spülmaschine im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses gebrannt. Die Bewohner konnten flüchten.

Eine zweifache Mutter stellte plötzlich Rauch in der Küche ihrer Wohnung fest. Schnell informierte sie ihre beiden Kinder, flüchtete mit ihnen ins Freie und rief die 112. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten bereits auf der Anfahrt Rauch aus einem Mehrfamilienhaus feststellen. Die Bewohnerin mittleren Alters empfing die Kräfte der Feuerwehr und übergab ihren Wohnungsschlüssel dem Einsatzleiter. Der Angriffstrupp setzte in die Eingangstüre einen Rauchschutzvorhang und konnte so eine Rauchausbreitung ins Treppenhaus vermeiden.

Mit einem C-Rohr konnten die Feuerwehrmänner eine brennende Spülmaschine schnell löschen. Den entstandenen Wasserschaden entfernten die Einsatzkräfte mit einem Wassersauger. Durch die schnelle Reaktion der Mutter blieben alle Bewohner unverletzt. Der Sachschaden liegt etwa im fünfstelligen Bereich. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.