D: Pkw schleudert in Lüdenscheid in Gelände eines Autoglashändlers

LÜDENSCHEID (DEUTSCHLAND): Um 06.00 Uhr kam es am 1. März 2021 in Lüdenscheid zu einem Verkehrsunfall am Bräuckenkreuz. Ein 34-jähriger Lüdenscheider befuhr mit seinem Skoda Octavia die Talstraße geradeaus über das Bräuckenkreuz.

Dabei kam er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab, kollidierte mit einer Fußgänger-Ampel, schleuderte in ein Bushaltestellenhäuschen und kam schließlich auf dem Gelände eines Autoglashändlers zum Stehen. Der 34-Jährige machte vor Ort einen leicht verwirrten Eindruck. Ein Sekundenschlaf oder mögliche medizinische / neurologische Gründe können nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Alkohol- und Drogentests waren unauffällig. Der Lüdenscheider kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme immer wieder kurzzeitig gesperrt werden. Die genaue Sachschadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte sich jedoch auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Der Unfallwagen wurde abgeschleppt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.