Nö: Spektakulärer Verkehrsunfall mit drei Pkw in Rappoltenkirchen

RAPPOLTENKIRCHEN (NÖ): Am Dienstag, den 2. März 2021, wurde die FF Rappoltenkirchen um 22.57 Uhr gemeinsam mit der FF Röhrenbach zu einer Fahrzeugbergung nach einem Auffahrunfall alarmiert. Auf der Straße zwischen Sieghartskirchen und Kogl, kam es ca. 500m nach dem Bauhof Richtung Röhrenbach im dichten Nebel zu einem Unfall.

Aus bislang nicht restlos geklärter Ursache kollidierten drei Pkw – einer davon mit einem Anhänger, auf dem ein vierter Pkw geladen war. Glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei begannen die Einsatzkräfte mit der Fahrzeugbergung. Nach der Absicherung der Unfallstelle  wurden die Fahrzeuge mit Hilfe der Seilwinde des HLF an den Straßenrand gezogen, um mehr Platz zu schaffen.

Gleichzeitig wurde ein Brandschutz aufgebaut und die massiv austretenden Betriebsmittel gebunden. Da die Fahrzeuge und der mit dem Pkw beladene Anhänger teil massiv beschädigt waren, wurde zur Bergung das WLF der Feuerwehr Sieghartskirchen nachalarmiert. Während durch die FF Rappoltenkirchen und Röhrenbach die erste Sicherung der Fahrzeuge, die Ausleuchtung der Unfallstelle, sowie die Reinigung der durch den Unfall stark verschmutzen Fahrbahn durchgeführt wurde, verlud die FF Sieghartskirchen die Unfallfahrzeuge auf das WLF, um sie nacheinander an einem gesicherten Ort abzustellen.

Gegen 01:00 war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

Im Einsatz standen:
FF Rappoltenkirchen mit HLF, MTF , Schleppachse
FF Röhrenbach mit KLF
FF Sieghartskirchen mit WLF und MTF
Polizei Atzenbrugg

Freiw. Feuerwehr Rappoltenkirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.