Oö: Ein Verletzer bei Wohnungsbrand in Wels

WELS (OÖ): Ein Brand in einer Wohnung in Wels-Vogelweide führte Freitagnachmittag, 5. März 2021, zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

In einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses im Welser Stadtteil Vogelweide kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand. Der Bewohner war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vor der Wohnung und informierte die Einsatzkräfte, dass es in seiner Wohnung brennen würde. Die Feuerwehr begab sich daraufhin sofort in die Wohnung, wo bereits eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden konnte. In einem Raum konnte der Brand rasch lokalisiert und abgelöscht werden.

Gaffer in Wels.

Der Wohnungsmieter wurde nach der Betreuung durch den Rettungsdienst zur Kontrolle ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Innbachtal- beziehungsweise Vogelweider Straße war im Bereich der Kreuzung mit dem Heimstättenring rund eine halbe Stunde erschwert passierbar.

Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land lenkte am 4. Februar 2021 gegen 13:50 Uhr seinen Pkw in Lambach am Klosterplatz von der Leitenstraße kommend in eine Parklücke. Dabei hat der Lenker den eigenen Angaben nach, das Gas und die Bremse verwechselt. Dadurch prallte er mit dem Pkw gegen ein Geländer und Denkmal und stürzte über eine Kante auf den darunter befindlichen Gehsteig.

Ein Gedanke zu „Oö: Ein Verletzer bei Wohnungsbrand in Wels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.