Stmk: Neuerlich Großbrand in Deutschlandsberg → Nebengebäude-Vollbrand in Bad Gams

DEUTSCHLANDSBERG (STMK): Zu einem Garagen/Nebengebäudebrand wurden die Feuerwehren Bad Gams und Stainz am Sonntag den 11. April 2021 um 22:38 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte im Ortsteil Bad Gams der KG Vochera am Weinberg stand das Nebengebäude  bereits im Vollbrand.

Das Hauptgebäude wurde vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte mittels Eimer und diversen Behälter und Wasser aus einem Pool versucht zu schützen, um so ein Ausbreiten des Brandes zu verhindern.

Seitens der Feuerwehren wurde eine ca. 250 Meter lange Zubringleitung von einem Hydranten gelegt. Rasch wurde mit den Löscharbeiten bzw. mit einem Innenangriff und einem Aussenangriff unter schweren Atemschutz begonnen, welche insgesamt von fünf Trupps bewältigt wurden. Die Löscharbeiten zeigten schnell Erfolge und so konnte um 00:35 Uhr durch Einsatzleiter HBI Ernst Größbauer Brand ausgegeben werden.

Anschließend wurden noch nach Glutnester mittels Wärmebildkamera im Dachstuhlbereich gesucht. Eine Brandsicherheitswache verblieb durch die FF Bad Gams am Einsatzort. Eine Bewohnerin erlitt einen Schock und wurde durch eine KIT (Kriseninterventionsteam) ausgebildete Feuerwehrkameradin der Feuerwehr Stainz betreut, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Auf Grund des steilen Geländes und des Platzmangels wurde das Atemschutz-Wechselfahrzeug beim Rüsthaus Bad Gams stationiert!

Eingesetzt waren:
FF Bad Gams mit RLFA, TLFA und LFA mit 18 Mann
FF Stainz mit RLFA, HLF 4, DLK und KLF mit 16 Mann
BTF Magna mit Atemschutzfahrzeug mit 2 Mann

Polizei Deutschlandsberg mit 1 Fahrzeug und 2 Mann
Polizei Stainz mit 1 Fahrzeug und 2 Mann
Rotes Kreuz mit 1 Fahrzeug und 4 Mann
Grünes Kreuz mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Foto: FF Bad Gams & FF Stainz

Auch am 11. April: Stmk: Schadensträchtiger Brand eines Wohnhauses mit Carport und zwei Pkw in Deutschlandsberg

Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.