Oö: Lkw kracht auf A 9 bei Sattledt gegen Absicherungsfahrzeug der Asfinag

SATTLEDT (OÖ): Ein schwerer Verkehrsunfall hat Donnerstagvormittag, 15. April 2021, auf der Pyhrnautobahn bei Sattledt (Bezirk Wels-Land) einen Schwer- und einen Leichtverletzten gefordert.

Der Unfall ereignete sich vor einer Tagesbaustelle auf der Pyhrnautobahn zwischen Ried im Traunkreis und dem Knoten Voralpenkreuz, in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz, im Gemeindegebiet von Sattledt. Ein Lkw krachte in den Warnleitanhänger beziehungsweise das Absicherungsfahrzeug.

Der Lenker des Baustellenfahrzeuges wurde bei dem Unfall schwer, der Lkw-Lenker leicht verletzt. Die Feuerwehr unterstützte nach der notärztlichen Erstversorgung den Rettungsdienst bei der Rettung des Lenkers aus dem Fahrerkabine.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, vom Warnleitangänger blieb nur noch ein Schrotthaufen übrig. Die Pyhrnautobahn war in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz längere Zeit gesperrt. Der Verkehr wurde bei Inzersdorf im Kremstal von der Autobahn abgeleitet.

Pressefotos Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 59-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Linz-Land fuhr mit seinem Lkw am 15. April 2021 gegen 11 Uhr auf der Pyhrn Autobahn, A9. Im Bereich Sattledt wurde die zweispurige Richtungsfahrbahn mit einem elektronischen Verkehrszeichen und Leitanhänger aufgrund von Bauarbeiten zusammengeführt. Mit der Absicherung war ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land beschäftigt.

Aus bislang unbekannter Ursache fuhr der 59-Jährige auf den Lkw mit dem Leitanhänger auf. Dabei wurden sowohl der 39-Jährige als auch der 59-Jährige unbestimmten Grades verletzt. Beide Männer wurden nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die A9 war Richtung Wels bis 13 Uhr totalgesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.