Bgld: Nach dem Lockdown → FF St. Georgen am Leithagebirge startet mit Kellerbrand-Übung

EISENSTADT (BGLD): Am Freitag, dem 30. April 2021, fand die erste große Übung der FF St. Georgen am Leithagebirge dieses Jahres zum Thema Brand statt. Unter Einhaltung der derzeit geltenden Corona Maßnahmen und nach Durchführung eines Covid- Schnelltestes nahmen 20 Kameraden und eine Kameradin an der Übung teil. 

Übungsannahme war ein Kellerbrand mit einer vermissten Person. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter Roland Billes begab sich der Atemschutztrupp vom TLF zur Personenrettung in den Keller. Wie in der Realität müssen sich die Atemschutzträger durch Tasten und mit Zuhilfenahme von Hilfsmitteln, wie der Wärmebildkamera, ihren Weg suchen, da durch den Rauch null Sicht herrscht.

Nachdem die Person gerettet wurde, begab sich der zweite Atemschutztrupp vom KLF zur Brandbekämpfung in den Keller. Dieser konnte den fiktiven Brand rasch unter Kontrolle bringen, sodass die Übung erfolgreich beendet werden konnte.

Auch bei der Nachbesprechung gaben die Übungsbeobachter eine positive Rückmeldung zur Übung. 

FF St. Georgen am Leithagebirge (Facebook)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.