Oö: An Ast klammernde Frau in Braunau per Feuerwehrboot gerettet

BRAUNAU AM INN (OÖ): Eine 55-Jährige aus Braunau am Inn dürfte auf der Suche nach ihrem Hund gewesen sein, als sie über die steile Innböschung abstürzte. Die Frau konnte von den Einsatzkräften gerettet werden.

Am 9. Mai 2021 um 05:55 Uhr wurde die Polizei verständigt, weil Anwohnerinnen und Anwohner nahe der Innböschung Hilferufe wahrnahmen. Die Polizisten konnten eine Frau am Uferrand des Inns feststellen, die sich an einen Ast klammerte, um nicht in den Inn zu fallen. Die hilflose 55-jährige Frau wurde mit dem Feuerwehrboot zu einem nahegelegenen Steg gebracht.

Die Frau dürfte sich gegen 5 Uhr auf die Suche nach ihrem entlaufenen Hund gemacht haben. Aus Unachtsamkeit stürzte sie dabei die steile und unbegehbare Innböschung hinunter. Die Frau wurde von der Rettung und dem Notarzt versorgt und aufgrund ihrer starken Unterkühlung in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.