Stmk: Pkw auf A 2 bei Ligist auf Böschung katapultiert → zwei Verletzte (19, 18)

LIGIST (STMK): Am Samstag, dem 15. Mai 2021, wurden die Feuerwehren Steinberg und Ligist um 16:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmten Personen auf die Südautobahn (A2) alarmiert. Unverzüglich rückten beide Feuerwehren zur Unfallstelle aus, welche sich nur wenige hundert Meter von der Autobahnauffahrt Steinberg in Fahrtrichtung Klagenfurt befand.

Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab, schlug in die Böschung ein und wurde über einen Zaun auf eine Wiese geschleudert. Die Mannschaft vom Roten Kreuz Deutschlandsberg war als erstes Fahrzeug vor Ort und betreute die beiden Verunfallten, welche zum Glück nicht mehr im Fahrzeug waren. Die Aufgabe der Feuerwehren war es einen geeigneten Zugang zur Unfallstelle für die weiteren Einsatzkräfte zu schaffen, Ölbindearbeiten, doppelten Brandschutz aufzubauen und bei der Versorgung der Verletzten zu unterstützen.

Nach Freigabe durch den Hubschraubernotarzt wurden die Personen mit Hilfe der Feuerwehren zu den Fahrzeugen bzw. zum Notarzthubschrauber C12 gebracht. Das Fahrzeug wurde im Anschluss vom SRF Ligist auf eine nahegelegene Straße gehoben. Nach circa 2 Stunden konnten die Feuerwehren wieder die Einsatzbereitschaft melden.

Im Einsatz:
Feuerwehr Steinberg (Einsatzleitung) mit RLF, MTF und Ölschadensanhänger mit 12 Mann
Feuerwehr Ligist mit MZF, SRF, TLF, MTF mit Ölschadensanhänger Ligist und 19 Mann
Rotes Kreuz
Notarzthubschrauber C12
Autobahnpolizei Unterwald
ASFINAG

Fotos: FF Steinberg & FF Ligist

Freiw. Feuerwehr Ligist

Meldung der Polizei

Bei einem Verkehrsunfall auf der A2 Samstagnachmittag, 15. Mai 2021, wurden zwei Personen verletzt. Gegen 16.15 Uhr fuhr ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz mit seinem Fahrzeug auf der A2 in Richtung Villach. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine 18-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Leibnitz. Bei einem Überhohlmanöver kam der Lenker vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam rechts von der Fahrbahn ab. In weiterer Folge geriet das Auto auf die seitliche Böschung, durchschlug einen Wildschutzzaun und kam schließlich in einer Wiese seitlich zum Liegen.

Der 19-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht. Das Rote Kreuz brachte ihn ins UKH Graz. Die Beifahrerin war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Freiwilligen Feuerwehren Steinberg und Ligist aus dem Auto befreit werden. Anschließend brachte der Rettungshubschrauber Christophorus 12 die 18-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls ins UKH Graz. Auf Grund der Landung des Rettungshubschraubers war die A2 in Richtung Villach kurzzeitig gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.