Tirol: Ein Todesopfer (30) bei Pkw-Frontalkollision auf der Achenseebundesstraße bei Wiesing

WIESING (TIROL): Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B181 Achenseebundesstraße wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiesing am 16. Mai 2021 um 14:00 Uhr alarmiert. Zwei Pkw stießen aus bisher ungeklärter Ursache frontal zusammen.

Da zunächst unklar war, ob Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt sind, wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Jenbach mit dem hydraulischen Rettungsgerät mitalarmiert. Während die bergwärts fahrende Person ihr Fahrzeug nahezu unverletzt verlassen konnte, hatte der Fahrer des zweiten Wagens leider nicht so viel Glück.

Der junge Mann wurde beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits von Passanten bzw. zufällig an der Unfallstelle vorbeikommenden medizinischem Personal erstversorgt. Nach der vom Notarzt angeordneten Crashbergung begann dieser umgehend mit den Rettungsmaßnahmen. Leider konnte dem jungen Fahrer trotz größter Bemühungen nicht mehr geholfen werden – er verstarb noch an der Unfallstelle.

Nachdem die Polizei die Unfallstelle freigab, wurden die Unfallfahrzeuge vom ÖAMTC verladen und die Fahrbahn von der Freiwilligen Feuerwehr Wiesing gereinigt. Während des Einsatzes war die B181 Achenseebundesstraße in beide Fahrtrichtungen für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung durch das Ortsgebiet wurde von der Feuerwehr Wiesing umgehend eingerichtet.

Nach ca. 3 Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Wiesing mit TLFA-2000, LFA-B, LAST und 25 Mann
FF Jenbach
Rettung | | Notarzt | Polizei | ÖAMTC

Bezirks-Feuerwehrverband Schwaz

Meldung der Polizei

Am 16. Mai 2021, gegen 14:00 Uhr lenkte ein 56-jähriger Mann einen Pkw auf der Achenseebundesstraße im Gemeindegebiet von Wiesing in Richtung Eben am Achensee. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand geriet der Lenker aus bisher unbekannter Ursache auf Höhe des km 1,6 auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite und stieß frontal gegen einen von einem 30-jährigen Mann gelenkten, entgegenkommenden Pkw.

Durch den Zusammenstoß erlitt der 56-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Der 30-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Achenseebundesstraße war für die Dauer von ca. 2,5 Stunden komplett gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.