D: 21-Jähriger kracht in Berlin gegen Poller und Lichtmast: Auto auseinandergerissen, Lenker tot

BERLIN (DEUTSCHLAND): In der Nacht auf den 22. Mai 2021 erlag in Malchow der Fahrer eines Personenkraftwagens nach einem schweren Verkehrsunfall seinen tödlichen Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen und Ermittlungen war ein 21-Jähriger gegen 02.45 Uhr auf der Malchower Chaussee in Richtung Dorfstraße unterwegs.

In der Kurve zur Dorfstraße kam der Wagen des 21-Jährigen in Folge zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte auf dem Gehweg gegen untereinander verbundene Poller und anschließend gegen einen Lichtmast. Das Fahrzeug wurde auseinandergerissen und der 21-Jährige herausgeschleudert. Ein Zeuge, der den Unfall hörte und Rettungskräfte alarmiert hatte, eilte herbei und begann bei dem leblosen Kraftfahrer sofort mit Reanimationsmaßnahmen.

Ein eingetroffener Notarzt führte die Maßnahmen weiter, bis dieser den Tod des 21-Jährigen feststellen musste. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 (Süd) übernahm die Unfallaufnahme am Ort, wozu auch ein Gutachter bestellt wurde. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb die Malchower Chaussee bis gegen 8.30 Uhr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.