D: Sportboot explodiert und brennt nach Betankung in Neuwied aus

NEUWIED (DEUTSCHLAND): Gegen 17.15 Uhr des 25. Mai 2021 ist im Yachthafen Neuwied ein Sportboot explodiert und ausgebrannt. Der 74 jährige Besitzer hatte das Boot an der dortigen Tankanlage betankt.

Im Anschluss an die Betankung entzündeten sich vermutlich beim Starten des Motors angesammelte Benzindämpfe und explodierten. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Neuwied gelöscht werden. Das Sportboot ist im Hafenbecken gesunken und liegt in einer Tiefe von ca. 3,50 m. Austretende Betriebsstoffe werden durch die Feuerwehr mit Hilfe einer Schlängelleitung auf dem Wasser eingedämmt. Die Bergungsarbeiten sind per 21 Uhr noch im Gange. Der Besitzer des Sportbootes wurde leicht verletzt und im örtlichen Krankenhaus erstversorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.