D: Brennende Elektrobusse in Fahrzeugdepot in Hannover → Alarmstufe 4

HANNOVER (DEUTSCHLAND): Die Feuerwehr Hannover steht seit Mittag des 5. Juni 2021 bei einem Großbrand auf einem Üstra-Betriebshofs in Mittelfeld im Einsatz.

Eine Halle für Elektrobusse stand in Flammen, acht Busse brannten aus. Gegen 14.30 Uhr war die Lage weitgehend unter Kontrolle. Am Montag, 6. Juni, soll es trotz der Brandfolgen keine Einschränkungen im Busverkehr geben, teilte die Üstra mit. Seitens der Feuerwehr wurde Alarmstufe IV ausgelöst. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot und mehreren Drehleitern an.

Am frühen Nachmittag war der Brand dann weitestgehend unter Kontrolle. Die Flammen hätten neun Busse, darunter fünf neue Elektro-, zwei Hybrid und je einen Diesel- und Reisebus, zerstört, so Iwannek. Der Schaden betrage “sicherlich mehrere Millionen Euro”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.