Schweiz: Mehrfamilienhaus in Chur bei Wohnungsbrand evakuiert

CHUR (SCHWEIZ): Am Samstagabend, 5. Juni 2021, ist es in einem Mehrfamilienhaus in Chur zu einem Wohnungsbrand gekommen. Die Hausbewohner wurden evakuiert und in Sicherheit gebracht.

Um 18.22 Uhr meldete ein Bewohner der Stadt Chur der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden, dass eine Wohnung in der Calandastrasse brenne. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Chur konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und schnell löschen. Zuvor wurden sämtliche Hausbewohner zur Sicherheit evakuiert. Dank einem Grossaufgebot der Feuerwehr und den übrigen Einsatzkräften sowie Helfern, konnte Schlimmeres verhindert werden. Zur Sicherheit wurde eine Ambulanz aufgeboten. Personen wurden keine verletzt.

Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hunderttausend Franken. Noch am gleichen Abend konnten alle Hausbewohner, ausser die der Brandwohnung, wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Staatsanwaltschaft zusammen mit der Brandermittlung der Kantonspolizei Graubünden hat sich dem Fall angenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.