Stmk: Küchenbrand am Veitsberg in Leoben rasch gelöscht → Fahrradfahrer rutscht gegen Feuerwehrfahrzeug

LEOBEN (STMK): Am 6. Juni 2021 wurden um 12:53 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göss mit dem Alarmstichwort “B05-Zimmer” zu einem Küchenbrand auf den Veitsberg alarmiert.

Die ersteingetroffenen Einsatzkräfte wurden von den anwesenden Hausbewohnern informiert, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden. Umgehend wurde unter schwerem Atemschutz ein Innenangriff mit einem Rohr vorgenommen. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht und kurz darauf “Brand aus” durch die Einsatzleitung gemeldet melden. Eine Person, die über Atemnot klagte, wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das Haus noch mit einem Be- und Entlüftungsgerät rauchfrei gemacht und mit einem Messgerät freigemessen. Die Gas und Stromzufuhr wurde parallel zu den Arbeiten der Feuerwehr durch die angeforderten Gas- und Energieversorgungsunternehmen getrennt. Nach Abschluss aller Arbeiten konnten die beiden Feuerwehren um 14:53Uhr in die Rüsthäuser einrücken. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Polizei.

Freiw. Feuerwehr Leoben-Stadt

Meldung der Polizei

Sonntagmittag, 6. Juni 2021, kam es im Ortsteil Judendorf in einem Einfamilienhaus zu einem Küchenbrand. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Bei der Anfahrt zum Brandort kam ein Fahrradfahrer bei der Begegnung mit dem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr zu Sturz. Die Rettung transportierte ihn in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur.

Eine 60-jährige Leobnerin vergaß Frittierfett auf dem Küchenherd. Als sie gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihrem Enkel zu Mittag aß, stellte sie eine Rauchentwicklung in der Küche fest. Die Frau versuchte den Brand mit einer Decke selbst zu löschen. Dies misslang. Einsatzkräfte der Feuerwehr (Leoben Stadt und Göss) löschten den Brand. Die Rettung transportierte den 75-jährige Ehemann aus Sicherheitsgründen in das LKH Hochsteiermark, Standort Leoben. Laut seinen eigenen Angaben habe er keine gesundheitlichen Probleme erlitten. Im Haus entstand Sachschaden (Teil der Küche, Stromverteiler und Verrußungen)

Im Zuge der Einsatzfahrt mit Fahrrad kollidiert

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr (gelenkt von einem 28-Jährigen) fuhr gegen 13.00 Uhr von der Proleberstraße kommend in Richtung Richardschachtweg bzw. in Richtung des oben angeführten Brandortes. Ein 34-jähriger Fahrradfahrer aus Leoben fuhr zur selben Zeit in entgegengesetzter Richtung. Bei der überraschenden Begegnung mit dem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und aufgrund der nassen Fahrbahn kam der Mann zu Sturz. Er schlitterte mit seinem Mountainbike unter das linke Vorderrad des Einsatzfahrzeuges. Dabei verletzte sich der Fahrradfahrer schwer am linken Unterschenkel. Der Notarztwagen transportierte ihn in das LKH-Leoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.