Oö: Unwetter-Serie in Oberösterreich setzt sich am 27. Juli 2021 fort → etwa 130 Einsätze

Erneut haben sich über Oberösterreich am Abend des 27. Juli 2021 in Teilen Oberösterreichs Gewitter entladen. Lokal sind dabei große Mengen an Niederschlag gefallen. Die Feuerwehr berichtet von oberösterreichweit rund 130 Einsätzen.

Am heftigsten dürften sich die abendlichen Gewitter über dem Zentralraum entladen haben. Rund 50 der oberösterreichweit etwa 130 Einsätze betrafen den Bezirk Linz-Land. Hauptbetroffen waren laut Angaben der Oö. Landeswarnzentrale insgesamt die Bezirke Wels Land, Linz Land, Perg und Freistadt und Linz Stadt.

In Allhaming, Ansfelden, Asten, Neuhofen an der Krems, Piberbach, Pucking, St. Florian und St. Marien standen hier beispielsweise die Einsatzkräfte bei überfluteten Kellern und vermurten Straßen im Einsatz.

In Ansfelden stand eine Siedlung unter Wasser. Bei St. Marien wurde die Kremstalstraße vermurt.

Pressefotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.