D: Pkw kracht in Bielefeld auf Notarztfahrzeug auf → drei Verletzte

BIELEFELD (DEUTSCHLAND): Gegen 16:35 Uhr wurde die Leitstelle der Polizei Bielefeld am 9. August 2021 durch die Feuerwehr über einen Unfall unter Beteiligung eines Notarztwagens auf dem OWD informiert. Bei dem Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt.

Nach derzeitigem Sachstand fuhr ein mit zwei Personen besetzter PKW BMW auf einen in Richtung Innenstadt fahrenden Notarztwagen der Feuerwehr auf, welcher verkehrsbedingt abbremsen musste. Ursache hierfür war ein durch die Baustelle auf dem Ostwestfalendamm verursachter Rückstau. Der 22jährige Fahrzeugführer des BMW gab an, dass er aufgrund eines technischen Defektes an seinem Fahrzeug nicht bremsen konnte. Er fuhr nahezu ungebremst auf den Notarztwagen auf, der wiederum auf den davor befindlichen Opel eines 88jährigen Bielefelders geschoben wurde.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Opels verletzt. Die beiden im Verursacherfahrzeug befindlichen Personen (Fahrer und Beifahrerin 22 Jahre aus Bielefeld) wurden ebenfalls verletzt und durch den Rettungsdienst zunächst vor Ort versorgt und dann in nahegelegene Krankenhäuser verbracht. Der 39-jähige Fahrer des Notarztfahrzeuges blieb unverletzt. Für die Unfallaufnahme musste der Ostwestfalendamm kurzfristig in Richtung Innenstadt gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden. Die Fahrzeuge stauten sich von der A33 kommend zurück bis zur Abfahrt Südring-Brackwede.

Der Sachschaden wird nach vorsichtiger Schätzung der Polzei im sechsstelligen Bereich liegen. Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Das auffahrende Fahrzeug wurde zur technischen Begutachtung sichergestellt. Die Unfallstelle wurde im Anschluss durch eine Kehrmaschine der Bielefelder Stadtreinigung gesäubert. Der Verkehr wurde um 19:00 Uhr wieder komplett frei gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.