Schweiz: Erstarrungsbeschleuniger für Spritzbeton “ziert” Straße in Bern

BERN (SCHWEIZ): In der Nacht auf Samstag, 25. September 2021, rückte die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern wegen einer ausgelaufenen Substanz an die Neubrückstraße aus.

Mehrere hundert Liter Erstarrungsbeschleuniger für Spritzbeton flossen aus ungeklärten Gründen aus einem Tank auf die Straße. Mittels Bindemittel konnte die Flüssigkeit aufgesogen und anschließend entsorgt werden.

Dank dem raschen Eingreifen der Feuerwehr wurde Schlimmeres verhindert. Verletzt wurde niemand. Für Mensch und Umwelt bestand keine Gefahr. Unterstützt wurde die Feuerwehr von der Kantonspolizei und dem Tiefbauamt der Stadt Bern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.